Beim Schlaganfall handelt es sich entweder um einen akuten Verschluss eines Hirngefäßes oder eine Hirnblutung. Durch den Verschluss oder Blutung kommt es zum Untergang von Nervenzellen. Die Symptome wie Lähmungen, Sehstörungen, Gefühlsstörungen, Schwindel, Gangunsicherheit, Sprachstörungen setzen abrupt ein. Wichtig ist beim Auftreten solcher Symptome ein schnelles Handeln mit Einlieferung in eine neurologische Klinik. Innerhalb der ersten Stunden nach Auftreten der Symptome kann durch eine intravenöse oder operative Therapie zur Wiedereröffnung des Gefäßes versucht werden. Je früher die Behandlung in der Klinik beginnt, je höher ist die Chance auf einen positiven Verlauf.

Häufige Ursachen von Schlaganfällen sind Herzerkrankungen und Verengungen der Hirngefäße. In unserer Praxis helfen wir Ihnen ihr individuelles Schlaganfallsrisiko zu ermitteln und dies zu reduzieren. Dazu steht die Ultraschalldiagnostik der Hirngefäße und Untersuchungen des Herzrhythmus zur Verfügung.

Nach einem Schlaganfall und Entlassung aus der Klinik übernehmen wir die ambulante Nachbetreuung. Diese besteht aus Einleitung oder Fortführung der medikamentösen Therapie, Physiotherapie, Ergotherapie und/oder Logopädie.