Ultraschall

Mit dieser harmlosen, strahlungsfreien Untersuchung können

  • Verengungen (Stenosen)
  • Wandverdickungen und -einrisse (Dissektionen)
  • Verschlüsse
  • Strömungsstörungen
  • und anlagebedingte Störungen

diagnostiziert werden. Alle diese Auffälligkeiten können in ausgeprägter Form eine Ursache des Schlaganfalls sein.

Sollten Auffälligkeiten gefunden werden, stehen Verbesserung des Gefäßrisikos-Profils inklusive Blutdruckeinstellung im Vordergrund. Daneben können in seltenen Fällen nach interdisziplinärer Rücksprache Operationen durchgeführt werden.